InklusionsKompass Düsseldorf - Wegweiser für Menschen mit Behinderung

InklusionsKompass Düsseldorf

Wegweiser für Menschen mit Behinderung

Suche

Schule

EUTB® des BSVN e.V.

Bildung, Arbeit > Schule
Lernbehinderung
Sehbehinderung
Gehbehinderung
Mehrfachbehinderung
Sucht
Logo EUTB, BMAS

Die EUTB® des BSVN e.V. bietet ,,Ergänzende, unabhängige Teilhabeberatung®" für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen aller Art, schwerbehinderte Menschen sowie deren Angehörige in Düsseldorf an. Unsere Beratungsschwerpunkte liegen im Bereich Sehen/Sehverlust/ Mehrfachbehinderung. Wenn Sie eine Beratung wünschen, Fragen haben, oder unsicher sind ob die EUTB® das Richtige Angebot für Ihr Anliegen ist, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen weiter, geben Rat, Orientierung und Informationen.
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag zusätzlich von 16:00 bis 18:00 Uhr und Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr. Sie können uns telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Persönliche Gespräche in unserem Büro, sind mit vorheriger Terminabsprache möglich.
Weitere Informationen zu den deutschlandweiten EUTB®- Angeboten finden sie hier: www.teilhabeberatung.de

Ansprechpartner

EUTB® des BSVN e.V.
Dr. Elena Menshikova, Lisa Weber
Schirmerstraße 80
40211 Düsseldorf

Telefon: 0211 3860622
E-Mail: eutb@bsv-nordrhein.de

Zur Website des Anbieters

Schulbegleitung

Bildung, Arbeit > Schule
Lernbehinderung
Hörbehinderung
Sehbehinderung
Gehbehinderung
Mehrfachbehinderung
Psychische Erkrankung
Geistige Behinderung
Logo des Amtes für Soziales

In Düsseldorf können Kinder mit und ohne Behinderung die gleiche Schule besuchen und gemeinsam lernen. Wenn Kinder mit Behinderung dabei unterstützt werden müssen, kann eine Schulbegleitung (Integrationskraft) beantragt werden. Dies ist eine Leistung der Eingliederungshilfe.


Wenn das Kind eine körperliche, geistige oder mehrfache Behinderung hat, kann die Schulbegleitung beim Amt für Soziales beantragt werden.


Weitere Informationen sind im Faltblatt "Schulbegleitung" veröffentlicht (siehe Internetseite).

Ansprechpartner

Amt für Soziales
Abteilung Beratung und Leistung
Willi-Becker-Allee 8
40227 Düsseldorf

Telefon: 0211 8996900
E-Mail: eingliederungshilfe@duesseldorf.de

Zur Website des Anbieters

Instrumentalspiel für Menschen mit Förderbedarf

Bildung, Arbeit > Schule
Lernbehinderung
Hörbehinderung
Sehbehinderung
Gehbehinderung
Mehrfachbehinderung
Geistige Behinderung
standard-bild

Die Clara-Schumann-Musikschule ist eine Bildungseinrichtung der Stadt Düsseldorf, in der vorrangig Kinder und Jugendliche sowie auch einige Erwachsene unterrichtet werden. Durch das Projekt „Instrumentalspiel für Menschen mit Förderbedarf“ der Clara-Schumann-Musikschule wird die Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft unterstützt und die musikalische Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Förderbedarf ermöglicht. Qualifizierte Lehrkräfte unterrichten die Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel individueller und aktiver Auseinandersetzung mit Musik, um die eigenen musikalischen Fähigkeiten zu entdecken und auszubauen. Neben dem Instrumentalunterricht bietet die Clara-Schumann-Musikschule in der Grundstufe für jüngere Kinder inkludierte Liedergärten und Musikalische Früherziehung an. Die Inklusionsband „Mixed Up“ ermöglicht das gemeinschaftliche Musizieren von Menschen mit und ohne Förderbedarf zusätzlich zum Instrumentalunterricht.

Ansprechpartner

Clara-Schumann-Musikschule
Bianca Steinmann
Prinz-Georg-Str.80
40479 Düsseldorf

Telefon: 0211- 89 724 37
E-Mail: bianca.steinmann@duesseldorf.de

Zur Website des Anbieters

kombabb-Kompetenzzentrum NRW

Bildung, Arbeit > Schule
Hörbehinderung
Sehbehinderung
Gehbehinderung
Mehrfachbehinderung
Psychische Erkrankung
Geistige Behinderung
Logo von kombabb in blau mit den Schlagworten: kombabb-Kompetenzzentrum NRW, Behinderung, Studium und Beruf.

Das kombabb-Kompetenzzentrum NRW ist eine hochschulunabhängige und für ganz NRW zuständige Informations- und Beratungsstelle zum Thema „Studieren mit (nicht-)sichtbarer Behinderung / chronischer Erkrankung“ mit (Beratungs-)Schwerpunkt auf dem Übergang Schule – Studium. „kombabb“ steht für Kompetenzzentrum, Behinderung, akademische Bildung (Studium) und Beruf. Zur Zielgruppe gehören nicht nur Schüler*innen (sowie Studierende) mit einer sichtbaren Behinderung, z.B. im Rollstuhl, mit Geh-, Sinnesbehinderungen, sondern auch mit einer nicht-sichtbaren Behinderung / chronischen Erkrankung, z.B. Epilepsie, Diabetes, Teilleistungsstörungen (u.a. Legasthenie), psychischer Erkrankung oder Autismus-Spektrum-Störung. Kombabb berät zu Themen wie Nachteilsausgleichen bei der Zulassung (z.B. Härtefallantrag) sowie während des Studiums (z.B. Zeitverlängerung bei Prüfungen), Unterstützungsmöglichkeiten (z.B. Studienassistenz) und Umgang mit einer nicht-sichtbaren Behinderung / chronischen Erkrankung.

Ansprechpartner

kombabb-Kompetenzzentrum NRW
Dipl.-Päd. Stephanie Feinen
Reuterstraße 161
53113 Bonn

Telefon: (0228) 947 445 12
E-Mail: kontakt@kombabb.de

Zur Website des Anbieters