InklusionsKompass Düsseldorf - Wegweiser für Menschen mit Behinderung

InklusionsKompass Düsseldorf

Wegweiser für Menschen mit Behinderung

Suche

Uni

Teilhabeberatung (EUTB®) für Menschen mit Behinderung Schwerpunkt Sehen

Bildung, Arbeit > Uni
Sehbehinderung
Logo EUTB, BMAS

Die EUTB® Beratungsstelle mit dem Schwerpunkt Sehen, ist auf die Beratung von Blinden und Sehbeeinträchtigten Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen sowie deren Angehörigen spezialisiert. Wenn Sie eine Beratung wünschen, Fragen haben, oder unsicher sind ob unsere EUTB® Beratungsstelle die Richtige für Ihr Anliegen ist, rufen Sie uns einfach an. Unsere beiden Beraterinnen helfen Ihnen gerne weiter. Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr, Dienstag und Donnerstag zusätzlich von 16:00 bis 18:00 Uhr und Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr. Derzeit sind wir telefonisch oder per E-Mail erreichbar, persönliche Gespräche vor Ort sind aufgrund der Corona-Pandemie aktuell noch nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis. Weitere Informationen zu den deutschlandweiten EUTB® Beratungsstellen mit unterschiedlichen Schwerpunkten finden sie hier: www.teilhabeberatung.de

Ansprechpartner

Teilhabeberatung (EUTB®) für Menschen mit Behinderung Schwerpunkt Sehen
Dr. Elena Menshikova, Lisa Weber
Lindemannstraße 30
40237 Düsseldorf

Telefon: 0211 3860622
E-Mail: duesseldorf@beratung-sehen.de

Zur Website des Anbieters

kombabb-Kompetenzzentrum NRW

Bildung, Arbeit > Uni
Hörbehinderung
Sehbehinderung
Gehbehinderung
Mehrfachbehinderung
Psychische Erkrankung
Geistige Behinderung
Logo von kombabb in blau mit den Schlagworten: kombabb-Kompetenzzentrum NRW, Behinderung, Studium und Beruf.

Das kombabb-Kompetenzzentrum NRW ist eine hochschulunabhängige und für ganz NRW zuständige Informations- und Beratungsstelle zum Thema „Studieren mit (nicht-)sichtbarer Behinderung / chronischer Erkrankung“ mit (Beratungs-)Schwerpunkt auf dem Übergang Schule – Studium. „kombabb“ steht für Kompetenzzentrum, Behinderung, akademische Bildung (Studium) und Beruf. Zur Zielgruppe gehören nicht nur Schüler*innen (sowie Studierende) mit einer sichtbaren Behinderung, z.B. im Rollstuhl, mit Geh-, Sinnesbehinderungen, sondern auch mit einer nicht-sichtbaren Behinderung / chronischen Erkrankung, z.B. Epilepsie, Diabetes, Teilleistungsstörungen (u.a. Legasthenie), psychischer Erkrankung oder Autismus-Spektrum-Störung. Kombabb berät zu Themen wie Nachteilsausgleichen bei der Zulassung (z.B. Härtefallantrag) sowie während des Studiums (z.B. Zeitverlängerung bei Prüfungen), Unterstützungsmöglichkeiten (z.B. Studienassistenz) und Umgang mit einer nicht-sichtbaren Behinderung / chronischen Erkrankung.

Ansprechpartner

kombabb-Kompetenzzentrum NRW
Dipl.-Päd. Stephanie Feinen
Reuterstraße 161
53113 Bonn

Telefon: (0228) 947 445 12
E-Mail: kontakt@kombabb.de

Zur Website des Anbieters